© 2016 by Miriam Subhieh I Logo ©Raffael Payr I Photos ©Jutta Christian http://hobbyfotografin.at

Funktionell aktive Bewegungstherapie setzt sich aus Elementen der klassisch-medizinischen Trainingstherapie ( Kraft, Ausdauer und Bewegungstraining ) sowie aus Einflüssen des YOGA und anderen funktionell mobilisierenden Konzepten welche sich durch meine Erfahrung zusammengefügt haben.  Durch diese aktive Maßnahme sollen gezielte Funktionen und alltagsorientierte Zusammenhänge verbessert und erarbeitet werden. Aktive Bewegungen werden hier mit der bewussten Atmung verbunden und unterstützt.

Als Ergänzung zu körperlich passiven Behandlungskonzepten bietet die Trainingstherapie die Möglichkeit aktiv an Blockaden zu arbeiten.

Für eine langfristige Besserung von Beschwerden ist ein Zusammenspiel aus diesen beiden Komponenten unabkömmlich.

Ein auf ihre individuellen Bedürfnisse und Blockaden angepasstes Trainingskonzept soll ihnen zu positiven Veränderungen im Bewegungsapparat, Herz-Kreislaufsystem, Neurologisch-psychologischem System sowie für das Stoffwechselsystem verhelfen. (Blutdruck senkend, Osteoporoseprophylaxe/vermindernd, Schlaganfall Risiko sinkt, Rumpf stabilisierend, Beweglichkeitsverbesserung,...)

Die Methode ist natürlich ein fixer Bestandteil der klassischen Physiotherapie, ergänzend wird diese jedoch auch in Kombination mit Osteopathie und Atemphysiotherapie eingesetzt, da es dadurch zu einem langfristigen Therapieerfolg führt.